Ganztagsklassen

An der Mittelschule an der Implerstraße entschieden wir uns für das gebundene Ganztagskonzept. Wir haben nunmehr von der 5. bis zur 9. Jahrgangstufe sieben Klassen (ca. 140 Kinder) im Ganztagsbereich, davon als Projekt des europäischen Sozialfonds zwei Übergangsklassen. Der Unterricht in den Ganztagsklassen findet von 8.00 - 15.30 Uhr von Montag bis Donnerstag statt.

Das Mittagessen wird im Speiseraum gemeinsam eingenommen. Fester Teil der einstündigen Mittagspause ist die bewegte Pause, die auch in der Turnhalle verbracht werden kann.

Zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichts stehen den Schülern sogenannte Studierzeiten zur Verfügung. In diesen Studierzeiten kann dem Anspruch auf differenziertes Arbeiten in besonderem Maße entsprochen werden, da häufig zwei Lehrkräfte im Teamteaching arbeiten. Außerdem lassen diese freien Lernzeiten auch Raum für projektorientiertes Arbeiten.

Am Dienstagnachmittag finden an der Schule Arbeitsgemeinschaften statt, die von der Caritas als außerschulischem Träger angeboten werden. Hier können die Schüler zu Beginn des Schuljahres zwischen sportlichen, musischen und künstlerischen Angeboten auswählen. Als Beispiele können hier die Hip-Hop-AG, die Airbrush-AG und die Schach-AG angeführt werden. Außerdem werden für die 9. Klasse Quali-Vorbereitungskurse angeboten. Zur gleichen Zeit leisten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse ein Sozialpraktikum in verschiedenen sozialen Einrichtungen ab. Hier können sie zum einen die Arbeitswelt kennenlernen und zum anderen soziale Kompetenzen erwerben. Die Ganztagsklassen nehmen an vielfältigen außerschulischen Projekten und Aktivitäten teil.